Sie befinden sich hier: Start > Schule > Schulanmeldung

Schulanmeldung

Die Anmeldung an der Anna-Langohr-Schule erfolgt in diesem Schuljahr vom 05.-07.11.18

Die Erziehungsberechtigten werden von der Stadt Köln schriftlich benachrichtigt und erhalten einen Anmeldeabschnitt, den sie bei der Anmeldung an einer Grundschule ihrer Wahl vorlegen.

Um längere Wartezeiten zu verhindern, vergeben wir ab dem Eltern-Informationsabend Termine!

Ab Freitag, den ... hängen Terminlisten vor dem Schulleiterbüro aus, oder Sie können telefonisch mit uns einen Termin vereinbaren.

Zum Termin bitte folgendes mitbringen:

  • das Vorschulkind
  • Schreiben der Stadt Köln
  • Einverständniserklärung
  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde des Kindes

Während der Anmeldung werden die Schulanfänger in der Schule auf ihre Lern- und Sprachentwicklung hin untersucht.

Die Eltern der künftigen Erstklässler werden vor den Sommerferien zu einem Informationsabend in die Schule eingeladen.

Sie erfahren Wichtiges zum Ablauf der Einschulung, zur Arbeit im ersten Schuljahr, zur Ausstattung ihres Kindes und zur Schulwegsicherheit.

Stichtag der Einschulung

Das neue Schulgesetz vom 27.Juni 2006 regelt bis zum Schuljahr 2014/2015 den Stichtag für die Einschulung in Nordrhein- Westfalen.

So gilt der 30. September 2007 als Stichtag für das Schuljahr 2013/2014. Kinder, die bis zu diesem Datum das 6. Lebensjahr vollenden, sind schulpflichtig.

Oder:

Am 1. August 2013 werden die Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 1.10.2006 bis 30.09.2007 geboren wurden.

Allgemeines Anmeldungen zur Grundschule

Die Anmeldungen zur Grundschule finden jeweils im Herbst des Vorjahres statt (spätestens bis zum 15. November eines Jahres). Nach Information über das örtliche Schulangebot durch den Schulträger, melden Eltern ihr Kind an einer Grundschule ihrer Wahl an. Es besteht für Eltern Anspruch auf die Aufnahme ihres Kindes in die dem Wohnort nächstgelegene Grundschule. Im Rahmen freier Kapazitäten ist eine Aufnahme auch an anderen Grundschulen möglich.

Aufnahme in die Grundschule

Über die Aufnahme in die Grundschule entscheidet die Schulleitung auf der Grundlage einer Schuleingangsbeobachtung zur Feststellung der Schulfähigkeit und auf der Grundlage des im Rahmen einer schulärztlichen Untersuchung erstellten schulärztlichen Gutachtens.

Vorzeitige Einschulung

Eine vorzeitige Einschulung können Eltern bei der von ihnen gewählten Grundschule beantragen. Die Schulleitung entscheidet unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens über den Antrag. Wird eine vorzeitige Aufnahme entschieden, beginnt für die vorzeitig eingeschulten Kinder mit dem Aufnahmebescheid die Schulpflicht.

Zurückstellung vom Schulbesuch

Eine Zurückstellung vom Schulbesuch für schulpflichtige Kinder erfolgt nur in ganz besonderen Ausnahmefällen, wenn gravierende gesundheitliche Gründe vorliegen. Die Entscheidung über eine Zurückstellung in begründeten Fällen trifft die Schulleitung.

Flexible Gestaltung der Schuleingangsphase

In der Regel werden alle schulpflichtigen Kinder eingeschult. Die flexible Gestaltung der Schuleingangsphase hat das Ziel, alle Kinder gemäß ihrer Entwicklung und ihren Fähigkeiten zu fördern. Die Schuleingangsphase kann daher in einem Jahr, in zwei oder drei Jahren durchlaufen werden. Die Schuleingangsphase – als Einheit der Klassen 1 und 2 – wird je nach Entscheidung der Schulkonferenz einer Grundschule jahrgangsbezogen oder jahrgangsübergreifend organisiert.

Quelle: “http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/e/einschulung_grundschule/index.php(http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/e/einschulung_grundschule/index.php)”

Ihr Kontakt zu uns

Anna-Langohr-Schule
Lebensbaumweg 51
50767 Köln

E-Mail 112318[at]schule.nrw.de

Sekretariat Tel.: 0221 / 97 94 242-0
Schulleitung Tel.: 0221 / 97 94 242-2

© 2018